Cleantech-Startup gewinnt den InnoPrix SoBa

26.11.2018 16:46

Related tags

Geschäftsleitung Swiss PV

Seit 1987 verleiht die Baloise Bank SoBa den InnoPrix SoBa zur Förderung der Solothurner Wirtschaft. Dieses Jahr ging die mit 25‘000 Franken Preisgeld dotierte Auszeichnung an das Startup Swiss PV, das Photovoltaik-Module herstellt.

Das Startup von CEO Markus Gisler (links) richtet sich mit seinen kristallinen Doppelglas-Solarmodulen an Fachleute aus der Baubranche. Die Solarzellen können an Dach- und Fassadenflächen installiert werden, wo sie entweder gut sichtbar sind oder sich dank flexibler Farbgebung kaum mehr vom Hintergrund abheben. Dank Prozessstandardisierung und Flexibilität in der Maschinenkonfiguration ist die Produktion der Solarmodule von Swiss PV kostengünstig und schnell.

Die Photovoltaikanlagen des 2015 gegründeten Startups sind unter anderem bereits an der Berg- und Talstation der 3S-Bahn Klein Matterhorn, dem SIKA Hauptsitz in Zürich, dem Fussballstadion LIPO-Park in Schaffhausen sowie dem Stavros Niarchos Cultural Center in Athen installiert. Letztere wurden mit dem Europäischen Solarpreis ausgezeichnet.

Der jährlich vergebene InnoPrix SoBa der Baloise Bank zeichnet Projekte aus, die dem Wirtschaftsraum Solothurn innovative Impulse verleihen. Seit 2009 dürfen sich auch Unternehmer aus den Kantonen Aargau, Baselland und Bern bewerben. Dieses Jahr ging der mit 25‘000 Franken dotierte Preis an Swiss PV.

(SOK/ Press Release)
(Bild: Swiss PV)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

 

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS