Watchadvisor holt Luxusgüter-Experten an Bord

06.11.2017 08:27

Related tags

René Weber

René Weber verfolgt als Analyst bei Vontobel seit über 25 Jahren die Uhrenbranche. Nun steigt Weber privat als Investor und Mitglied des Advisory Boards bei Watchadvisor ein. Er ist nicht der erste Experte der das Startup unterstützt. 

„Ich bin begeistert von der Idee von Watchadvisor, eine globale Plattform für Uhrenliebhaber zu bauen“, begründet René Weber seinen Einstieg beim Zuger Startup-Unternehmen. „Der Ansatz von Watchadvisor bezeichne ich als hoch innovativ.“ Beruflich beschäftigt sich René Weber seit über 25 Jahren mit der Luxusgüterindustrie und insbesondere auch mit der Schweizer Uhrenbranche. Aus seiner Analystensicht hat das Schweizer Startup-Unternehmen Potential. Daher habe er sich entschlossen, bei Watchadvisor auch privat zu investieren. Zudem verstärkt René Weber ab sofort das breit abgestützte und erfahrene Advisory Board.

René Weber wird nicht der letzte Neuzugang bei Watchadvisor sein. Bereits im Frühling stieg der bekannte österreichische Uhren-Journalist Alexander Linz zum Team des Zuger Startup-Unternehmens. Seit der Baselworld 2017 berichtet Alexander Linz täglich exklusiv auf Watchadvisor über die wichtigen Themen aus der Uhrenbranche. Er ist ebenfalls Mitglied des Advisory Boards von Watchadvisor.

Live-Chat mit Expertern, CEO und Chefingenieuren
Von dem Know-how der Experten im Watchadvisor-Netzwerk profitieren auch Uhrenliebhaber. Die Gründer von Watchadvisor führen mit dem bevorstehenden Roll-out des V1.1 Release der myWatchAdvisor Plattform die „Ask me anything“-Funktion ein. „Ask me anything“ funktioniert als Live-Chat und wird jeweils von Watchadvisor-Experten betreut. Jedem Teilnehmer stehen die von Watchadvisor ausgewählten Experten Red und Antwort. Die Community kann die Diskussionen live oder später auf der Plattform verfolgen. Die Themenpalette aus dem Uhrenbereich soll dabei bewusst offen bleiben. Je nachdem, ob der CEO eines bekannten Uhrenbrands oder der erfahrene Chefingenieur einer Manufaktur im Chat Red und Antwort steht, wird sich die Diskussion immer wieder neu und anders entwickeln. Die regelmässigen „Ask me anything“-Termine werden über die Social Media-Kanäle und auf www.watchadvisor.com publiziert. Die erste Live-Session von „Ask me anything“ findet am 15. November ab 18.00 Uhr (Zürich) statt. Red und Antwort steht Alexander Linz. 

WatchAdvisor AG wurde von den Uhren- und IT Spezialisten Valerij Stepanov, Garry Meier und Dr. Olaf Eichstädt 2014 gegründet. Zusammen verfügen sie über 10 Jahre Erfahrung in der Uhrenindustrie und über 30 Jahre Erfahrung im IT Business. Bereits sind führende Uhrenhändler der Schweiz und Liechtenstein auf der Plattform vertreten, darunter beispielsweise Beyer in Zürich, Charly Zenger in Ascona, Huber in Vaduz/FL oder Zigerli Iff in Bern. Weitere kommen laufend dazu. In einem nächsten Schritt plant WatchAdvisor den Ausbau der vertretenen Händler sowie die Expansion in weitere für die Luxusuhrenbranche wichtige geografische Märkte.

(SK)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related News

Related tags

Read more about

Principal

16.02.2018
Editorial

Surprises for and from start-ups

Partners

Contributors