Die Finalisten des Wettbewerbs >>venture>> stehen fest

22.06.2018 10:15

Am 25. Juni werden die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs >>venture>> gekürt. Die Preisverleihung findet erstmals in Lausanne an der EPFL statt.

In der diesjährigen 13. >>venture>> Ausgabe nahmen 372 Personen in 192 Teams teil: 109 reichten ihre Geschäftsideen und 83 ihre Geschäftspläne ein. Die Top-Teams arbeiten in den Bereichen Medizintechnik, Biotechnologie, Pharmakologie, Hardware und Lebensmitteltechnologie. Die Preisverleihung des Wettbewerbs findet am kommenden Montag in Lausanne statt. Diese Unternehmen kämpfen um die Preisgelder von insgesamt 170‘000 Franken:

Top 5 Geschäftspläne
 
AgroSustain (Uni Lausanne, Agroscope)
AgroSustain entwickelt effiziente Bio-Behandlungen zur Verlängerung der Haltbarkeit von Obst und Gemüse, das mit Pilzerregern infiziert ist. Durch diese Verlängerung der Haltbarkeit reduzieren die Produkte von AgroSustain Lebensmittelabfälle und den Kunststoffverbrauch für Verpackungen.
 
Araris (Paul-Scherrer-Institut)
Araris entwickelt Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADCs) für die gezielte Krebstherapie. Das Generieren von ADCs mit aktuellen Methoden ist komplex und teuer, zudem haben die ADCs oft eine begrenzte Stabilität und suboptimale Wirksamkeit. Das Team von Araris kann jeden nativen Antikörper ohne das üblicherweise notwendige Engineering in einen ADC mit optimalen Eigenschaften verwandeln.
 
EBA-Med 
300'000 Patienten in Europa werden jedes Jahr wegen Herzrhythmusstörungen mit manuellen operativen Verfahren behandelt, die für die Patienten belastend, komplex und langwierig sind. Die nicht-invasive Lösung von EBA-Med auf der Basis von Protonenstrahlen ermöglicht die gleiche Behandlung in einer einzigen Sitzung und spart Krankenhäusern vier Fünftel der Zeit und zwei Drittel der Kosten.
 
INVOLI (EPFL)
INVOLI ermöglicht die sichere Integration von Drohnen in den Flugverkehr, vermeidet dadurch Kollisionen mit Flugzeugen und ermöglicht neue spannende Anwendungen (Lieferungen durch Drohnen, Drohnentaxis). Das System stellt den Drohnen die derzeit fehlenden Daten des Tiefflugverkehrs zur Verfügung und schafft so einen gemeinsam nutzbaren und sicheren Flugraum.
 
Nanoleq (ETH Zürich)
nanoleq, ein Spin-Off der ETH Zürich, entwickelt unzerbrechliche, dehn- und biegbare Kabel für kritische Anwendungen in der Medizintechnik, Robotik und Unterhaltungselektronik.

 
Top 5 Geschäftsideen
 
Artiria (EPFL)
ARTIRIA hat ein medizinisches Gerät entwickelt, das Neuroendovaskulärchirurgen bei der Behandlung von Schlaganfallpatienten unterstützt. Das System ermöglicht dem Chirurgen eine schnelle und sichere Navigation durch die Hirnarterien dank eines Mikro-Roboter-Tools. Dieses Gerät verbessert drastisch die Ergebnisse bei schlaganfallbedingten Eingriffen.
 
EmbryoSpin (EPFL)
EmbryoSpin ist das erste High-Tech-Hardware-Unternehmen, das Magnetresonanz-Instrumente zur Analyse menschlicher Embryos anbieten wird. Das langfristiges Ziel des Projekteams ist es, ein Gerät zur Beurteilung der Gesundheit und Lebensfähigkeit von in vitro befruchteten Embryonen auf den Markt zu bringen.
 
Microcaps (ETH Zürich)
Microcaps hat eine vielseitige Methode zur Herstellung von Mikrokapseln mit präziser Größenkontrolle entwickelt. Dadurch können Kunden das Verhalten solcher Kapseln, die in der Pharmazie, Kosmetik, Agrochemie und vielen anderen Industriezweigen eine Anwendung finden, vollständig kontrollieren.
 
Rapidgraft (ETH Zürich)
Wunden oder Defekte der Haut können schwere physische und psychische Auswirkungen auf den Patienten haben. Oft erfordern diese Wunden eine Hauttransplantation. Rapid Graft entwickelt ein Werkzeug, mit dem präzise Hauttransplantationen viel einfacher und schneller als mit herkömmlichen Techniken durchgeführt werden können.
 
SwissProsthetics (ZHAW, Wyss Zürich)
SwissProsthetics bietet eine kostengünstige, modulare und robuste Prothese für Kinder und Erwachsene mit Verlust der oberen Extremitäten. Die benutzerfreundlich gestalteten Prothesen ermöglichen den Benutzern eine bessere soziale Integration und verbessern ihre Lebensqualität, indem sie ihnen die Teilnahme an Freizeitaktivitäten (z.B. Radfahren) ermöglichen. Das Projekt profitiert von den Erfahrungen eines Vaters und seiner Tochter, die ohne linke Hand geboren wurde.

 

„Die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer, die hinter den Geschäftsideen und -plänen stehen, lassen mich zuversichtlich in die Zukunft blicken. Sie finden z.B. neue Therapiemethoden für Krankheiten, Lösungen für die Haltbarkeit von Lebensmitteln, neue Anwendungen für Drohnen – kurz, sie beantworten heute die Fragen von morgen“, erläutert Dr. Thomas Knecht, ehemaliger Direktor von McKinsey & Company Schweiz und Gründer des Wettbewerbs. 

Breite Unterstützung der Startups
Bei der kommenden >>venture>> Preisverleihung vom 25. Juni geht es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer um weit mehr als das Preisgeld von insgesamt 170'000 CHF: „Seit mehr als 20 Jahren verbessern wir die Erfolgschancen von angehenden Unternehmern, indem wir ihnen Wissen vermitteln, Coaching anbieten, und sie bei der Erweiterung ihres Netzwerkes unterstützen“, erklärt Dr. Knecht. „Am Tag der Preisverleihung erhalten alle Teilnehmer zudem die Möglichkeit, Investoren in 1:1-Meetings kennenzulernen, und die besten Teams präsentieren sich vor interessierten Investorengruppen. Zu den regulären Preisgeldern wird am 25. Juni der mit CHF 10'000 dotierte SRF/RTS Publikumspreis verliehen. Dieser sorgt für noch mehr Öffentlichkeit für unsere Start-ups; das Fernsehpublikum und die breite Öffentlichkeit können in der laufenden Woche (18-22. Juni) ihren Favoriten unter den besten 5 Geschäftsideen auswählen".

(Press release)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.