Allthings lanciert erste Chatbot-Lösung im Property Management

20.02.2017 15:03

Related tags

Allthings Chatbot

Der Proptech Spezialist Allthings hat die erste chatbot-basierte Funktion in seiner Plattform vorgestellt und bei einem ersten Kunden implementiert.

Chatbots sind auf künstlicher Intelligenz basierende Funktionen, die nach einer Anlernphase gewisse Dialogaufgaben weitgehend selbstständig übernehmen können. Chatbots können so z.B. Konversationen zu operativen Vorfällen in Gebäuden mit Mietern abschließend durchführen.

Gerade im Immobilienumfeld und speziell im Property Management haben Chatbots ein großes Anwendungspotential. Sebastian Tschan, CTO von Allthings, sagt dazu: „Bot-Technologien erlauben es, standardisierbare Abläufe zu automatisieren. Ein Chat-Interface bietet den Nutzern dabei eine vertraute Umgebung, um mit dem Bot auf natürliche Weise zu kommunizieren. Anfragen können so in Echtzeit und mit einer ständigen Verfügbarkeit bearbeitet und abgewickelt werden.“

Elektronischer Concierge für Zürcher Liegenschaft
Die erste Implementierung auf der Allthings Plattform zeigt auch gleich schon, dass die Technologie weit über die klassischen Vorfälle im Property Management hinaus verwendet werden kann. Auf einigen hochwertig positionierten Liegenschaften im Raum Zürich im Besitz eines der grössten europäischen Asset Managers wird die Bot-Technologie von Allthings eingesetzt, um einen elektronischen Concierge abzubilden. Den Nutzern ist es damit auch möglich, hochwertige Wohnservices wie eine Reinigung oder eine Ferienvertretung zu bestellen oder ihre Bedürfnisse einem Troubleshooter mitzuteilen.

Allthings geht davon aus, dass im Wohnumfeld 80% und bei Gewerbeliegenschaften rund 60% der Konversationen zwischen Nutzern und Verwaltern standardisiert werden können. Diese Abläufe werden in den kommenden Jahren durch Bots und vergleichbare Technologien Fall für Fall automatisiert werden. Entsprechend gross ist das Potential, das Property Management auf Basis von digitalen Technologien in Zukunft grundsätzlich anders zu betreiben.

(Press release)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

19.10.2018
Editorial

More openness to disruptive ideas

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.