Freundliche Chatbots und flexible Einkaufs-Ratgeber

16.02.2017 08:50

Related tags

Open Food hackdays

Die Open Food Data Hackdays vom Wochenende sind vorbei, nun geht's richtig los: die vielversprechendsten Prototypen werden mit grossem Einsatz von Energie und Ressourcen weitergetrieben, dank der Zusammenarbeit zwischen Opendata.ch und Engagement Migros.

Programmierer, Big-Data Experten und Webdesigner sind nicht die ersten, an die man denkt für gutes und gesundes Essen. Vergangene Woche allerdings trafen sich 200 von ihnen an den ersten Hackdays des Programms « Business Innovation food.opendata.ch ». 24 Stunden wurde non-stop programmiert, konzipiert, getestet und daran gearbeitet, aus trockenen Lebensmitteldaten spannende Apps, eingängige Visualisierungen sowie kreative Produkt- und Geschäftsideen zu entwickeln.

Das Programm des Vereins Opendata.ch und des Förderfonds Engagement Migros wird sechs der Ideen mit dem grössten Potenzial nun eng weiter begleiten auf dem Weg zur Marktreife, mit Coaching, Infrastruktur und auch finanziellem Support. Zu den dafür ausgewählten Projekten gehören:

- “ Jarvis the Nutritionist ” ist ein freundlicher Chat-Bot, der in Ernährungsfragen stets weiter weiss. Auf Grundlage der Datenbank openfood.ch, den jeweiligen Essensgewohnheiten und dem eingebauten Verständnis von Strichcodes, hilft Jarvis in Französisch und Englisch als persönlicher Ernährungsberater, und das rund um die Uhr.

- “ MeatStory ” hat sich zum Ziel gesetzt, die App für die lückenlose Verfolgung der Herkunft von Fleisch zu werden: zusammen mit Landwirten, Verarbeitern und der offiziellen Tierverkehrsdatenbank soll für jedes Stück Fleisch der Weg von der Weide auf den Teller voll transparent werden.

- “ Foodly ” ist eine clever designte Mobile-App, die Nutzern spielerisch Alternativen im Einkaufsverhalten aufzeigt, je nach gewähltem Persönlichkeitsprofil, vom “Sparfuchs” bis zum “Weltverbesserer”. Verschiedene offene Datenquellen werden dabei clever verknüpft, um direkt im Laden schlauer shoppen zu helfen.

Darüber hinaus wird food.opendata.ch den Quittungs-Analyseservice “Open Receipts”, die Plattform zu traditionellem Ernährungs- und Gesundheitswissen “FoodImmune” sowie die Restaurant-App “Nutrimenu” unterstützen.

Starke Community für neue Geschäftsideen mit offenen Food-Daten
Rund um die Partner Engagement Migros, Opendata.ch, Innovaud und EHL sowie die Gastgeber EPFL und ZHdK entwickelt sich durch die Business Innovation Inititative food.opendata.ch eine noch junge, aber bereits beeindruckend starke Community rund um datengetriebene Food-Innovation. Dazu Hannes Gassert, Mitgründer von Opendata.ch: «Essen ist unglaublich wichtig, sozial wie ökonomisch, und auch hier ist die Digitalisierung ein riesiges Thema. Die Food Hackdays haben gezeigt, wie gross der Bedarf für ein Food-Data-Lab ist, in dem neue Anwendungen, neue Wertschöpfungs- und Geschäftsmodelle ausprobiert werden können, und was für unglaublich spannende Prototypen innert nur 24 Stunden entstehen können!»

(Press Release)

Bild: Ivo Näpflin

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Principal

Partners

Contributors