RaiseNow auf Expansionskurs

22.02.2016 08:27

Related tags

RaiseNow Berlin

RaiseNow entwickelt Online-Fundraising-Lösungen. Organisationen wie Helvetas, Caritas, Greenpeace oder Unicef setzen die Lösungen bereits ein. Nun wird ein Team in Berlin aufgebaut.

In der Schweiz nutzen 8 von 10 der grössten Hilfswerke und insgesamt über 140 Organisationen die Online-Lösungen von RaiseNow für das Fundraising. Noch nicht einmal ein Jahr nach der offiziellen Gründung des Startups will man nun in Deutschland Fuss fassen. Marco Zaugg, Gründer und Geschäftsführer von RaiseNow erklärt: “Wir haben festgestellt, dass unsere Produkte eine sinnvolle und innovative Ergänzung im deutschen Online-Fundraising sind. Wir setzen in Deutschland aber nicht nur auf den Vertrieb, sondern bauen ein lokales, motiviertes Team in Berlin auf. Der Schwerpunkt liegt dabei auf „Professional Services“, „Support“ und „DevOps“.”

Für die Leitung der Geschäfte in Deutschland setzt das Startup auf einen Berliner, der das Unternehmen bestens kennt. Jens Chorus ist in Berlin geboren und aufgewachsen, hat von Januar 2012 bis Ende 2015 im Zürich-Office von getunik/RaiseNow gearbeitet und ist jetzt Managing Director und Technical Consultant von RaiseNow Deutschland.

Das Besondere der RaiseNow-Plattform: Sie verknüpft alle Online-Fundraising-Instrumente in Echtzeit. Das heisst es kann nicht nur Online gespendet werden, die Informationen stehen sofort beim Hilfswerk (in deren CRM System) zur Verfügung und können dann zum Beispiel für weitere Aktionen wie E-Mail Marketing genutzt werden kann. So können effektivere Kampagnen und effizientere Prozesse entwickelt werden.

Dementsprechend kann das Schweizer Unternehmen deutschen Organisationen ein umfassendes Angebot machen. Marco Zaugg sagt: “Deutsche NPOs, welche ihr bestehendes Online-Fundraising weiter professionalisieren wollen, sollten sich mit unseren Produkten auseinandersetzen. Von Online-Anlassspenden (Peer-to-Peer Event Fundraising), über Online-Fundraising-Automatisierung (Closed Loop Marketing) bis zur nahtlosen Integration in bestehende Websites, Mobile-Apps, Face-to-Face-Anwendungen oder die bestehende Datenbank bieten wir alles, was das anspruchsvolle Online-Fundraiser-Herz höher schlagen lässt.”

(SK)

Comments

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related News

Related tags

Read more about

Principal

23.09.2016
Editorial

An IPO and CHF 50 million

Partners

Contributors