28.11.2011

Ein Senkrechtstarter hebt ab

Mehrere Jahre hat David Posva, Gründer der Ray Research AG, auf diesen Moment hingearbeitet: Sein kleines Versuchsflugzeug konnte mehrere Testflüge erfolgreich absolvieren. Der Ray M4 von Ray Research ist ein revolutionärer Senkrechtstarter, der die Vorteile von Hubschrauber und normalen Flugzeug in sich vereint. Möglich gemacht hat den Entwicklungsschritt die Investition eines Schweizer Geldgebers.

Die Ray Research hat Grosses vor: Das Unternehmen will ein neuartiges Flugzeug entwickeln. Es kann vertikal starten und landen, weist aber gegenüber Helikoptern gleich mehrere Vorteile auf. Es verfügt über eine grössere Reichweite, verbreitet weniger Lärm, verbraucht weniger Treibstoff und fliegt schneller. Möglich machen es insgesamt vier Propeller. Alle vier sind am Abheben beteiligt. Ist das Flugzeug in der Luft, kippen zwei von ihnen um 90 Grad und dienen dann dem Vortrieb.

In den letzten Monaten hat das Projekt grosse Fortschritte gemacht. Dies dank eines Schweizer Investors. Zum einen wurde mit den Mitteln die Technologie weiterentwickelt. Der Lohn der Anstrengungen: Das kleine Versuchsflugzeug der Jungfirma hat mehrere erfolgreiche Testflüge absolviert. Zum anderen wurde auch am Patentportfolio gearbeitet. In den USA ist nun ein Patentantrag eingereicht. Das Europäische Patentamt ist bereits einen Schritt weiter: Es hat die Ray Research bereits über die bevorstehende Patenterteilung unterrichtet.  

Categories

Investor, Start-up

Subscribe Newsletter


Stay up2date!

Get the startupticker.ch App
for your Phone or your Tablet!
   

WA de Vigier award: Last call

The deadline for applications for the WA de Vigier Foundation award expires on 30 September. Our background article gives an idea of what start-ups may expect from a prize.

 

Partners

Sponsors