Startups setzten auf Erfahrung im Verwaltungsrat

21.09.2017 18:00

Related tags

Urs Haeusler

Die schnell wachsende Ticketing-Plattform Ticketfrog holt Urs Haeusler in den Verwaltungsrat und verstärkt sich damit mit strategischem Knowhow im Event-Ticketing und einem internationalen Netzwerk. Newsroom Communcation holt den Berner Unternehmer Peter Stämpfli an Bord. Und Getlocal ernennt den ehemaligen Hotelleriesuisse CEO zum Verwaltungsrat.

Der Gewinn von Urs Haeusler als Verwaltungsrat der Ticketfrog AG kann als weiterer Erfolg in der Wachstumsstrategie gewertet werden. Haeusler hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Aufbau von internationalen Startups wie amiando (Verkauf an XING), Jamba! (Verkauf an VeriSign) und DealMarket (Verkauf an Drooms). Haeusler hat ein MBA der Uni St. Gallen, ist FinTech und Startup Experte, führt zudem eine eigene Internet-Unternehmensberatung und hat als Business Angel in verschiedene Internet Startups investiert. Zudem ist er Mitgründer der Organisation Swiss Finance Startups (SFS) und der Swiss Startup Association. Weiter ist er Mitglied des Executive Committees von DigitalSwitzerland.

Haeusler ergänzt den bisher vierköpfigen Ticketfrog Verwaltungsrat bestehend aus den drei Gründern und operativ tätigen Mike Müller, Reto Baumgartner und Urs Koller sowie dem zweiten «externen» Verwaltungsrat Roland Iseli. Iseli ist Finanzberater und Vermögensverwalter und hat vor 8 Jahren die Survista Financial Advisors AG gegründet.

Ticketfrog kurz vor bedeutenden Expansionsschritten
Die vor einem Jahr gegründete Ticketfrog AG konnte im ersten Halbjahr erfolgreich die zweite Finanzierungsrunde abschliessen und wächst weiter rasant. Die Vision von Ticketfrog ist es, kleinen und mittelgrossen Veranstaltern zu helfen ihren Event professioneller, erfolgreicher und zum perfekten Erlebnis für deren Gäste zu machen. Um dies zu erreichen, arbeitet Ticketfrog konsequent an der Weiterentwicklung seiner Webplattform, der Erweiterung des Angebots und steht kurz vor bedeutenden Expansionsschritten, die Ticketfrog näher an diese Vision bringen. Im Fokus liegen dabei neben dem eigentlichen Event-Ticketing vor allem auch Vermarktungs-Dienstleistungen, um die Veranstalter während der Vorverkaufsphase noch besser unterstützen zu können.

Im Unterschied zu allen anderen Anbietern auf dem Markt, verlangt Ticketfrog vom Veranstalter und Ticketkäufer keine Gebühren auf den Tickets. Dieser Ansatz stellt das herkömmliche Businessmodell im Ticketingmarkt komplett auf den Kopf und ist deshalb für Veranstalter wie auch Konsumenten sehr attraktiv.

Newsroom Communication holt Peter Stämpfli
Im sechsköpfigen Verwaltungsrat der Newsroom Communication AG nimmt neu der Berner Unternehmer Peter Stämpfli Einsitz. Peter Stämpfli ist Verwaltungsratspräsident der Stämpfli AG und unter anderem für die strategische Ausrichtung des Unternehmens verantwortlich. Die Stämpfli AG bietet Leistungen im Bereich der Unternehmenskommunikation und Verbandskommunikation. Die Stämpfli Gruppe, zu der die Stämpfli AG gehört, wird in sechster Generation durch die Brüder Dr. Rudolf Stämpfli und Peter Stämpfli geführt. Mit seiner Erfahrung in der Unternehmensführung und als gesellschaftlich sehr engagierter Mensch bringt Peter Stämpfli viel neues Wissen und wertvolle Ideen in den Verwaltungsrat mit ein. Benjamin Blaser, Verwaltungsratspräsident von Newsroom Communication AG, äusserst sich entsprechend erfreut: «Wir könnten über diesen Zuwachs nicht glücklicher sein. Peter Stämpfli bereichert unser Start-up in allen Belangen und hilft mit, die junge Firma nachhaltig aufzustellen.» 

Ehemaliger Hotelleriesuisse CEO bei GET LOCAL
Das Zürcher Startup GET LOCAL verstärkt sich mit der Ernennung von Dr. Christoph Juen als neuem Verwaltungsrat. „Wir freuen uns sehr, mit Christoph Juen einen der wohl bestvernetzen Branchenkenner an Bord zu haben", erklärt Stefan Neukom, der Gründer und Geschäftsführer von GET LOCAL. "Mit seinen umfassenden Branchenkenntnissen sowie seinem persönlichen Beziehungsnetz wird Dr. Juen wesentlich zur weiteren Entwicklung von GET LOCAL beitragen." Auch der Touristiker Christoph Juen freut sich: "GET LOCAL bringt frischen Wind in die Branche, das Geschäftsmodell hat grosses Potenzial. Ich freue mich, meine Erfahrung in dieses spannende Startup einzubringen.“

Das 2016 lancierte Startup GET LOCAL bietet Touristen, Business Travelers und Expats exklusive Services und Erlebnispakete in Bereichen wie Gastronomie, Nachtleben, Wellness und Shopping. Mit seinem digitalen Concierge-Service hilft GET LOCAL ausländischen Gästen, sich in einer fremden Stadt einfach zurechtzufinden und speziell ausgewählte Angebote zu entdecken. Lokalen Hotels bietet GET LOCAL die Möglichkeit, mithilfe der digitalen Concierge-Service-Lösungen ein ertragreiches Nebengeschäft aufzubauen, das zudem die Kundenzufriedenheit und -bindung steigert. Rezeptionisten erleichtert GET LOCAL die Beratung der Gäste; zudem ermöglicht es eine schnellere Bedienung.

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Principal

Apply for EC Award 2017

Application for the awards of the ETH Entrepreneurship Club is open until 27 October. Do not miss the deadline. 

Partners

Contributors