More news about Veeting Rooms

Internationaler Erfolg mit Webmeetings

07.09.2015 08:47

Das Webkonferenz-Startup Veeting Room wurde 2014 gegründet und ist heute bereits international erfolgreich. Nun sollen auch die Märkte in Nord- und Lateinamerika angegangen werden.

Veeting Rooms ist eine Komplettlösung für Meetings im Web. Der 2014 lancierte Schweizer Service bietet virtuelle Sitzungsräume mit allem, was man für ein effizientes Meeting benötigt: ob Online-Präsentation, Datenaustausch, Whiteboard, geteilter Bildschirm oder gemeinsames Sitzungsprotokoll. Der Funktionsumfang ist ein wichtiger Vorteil der Schweizer Lösung. „Die allermeisten unserer Konkurrenten bieten nur Video- und Audiostreaming an“, erklärt Veeting Rooms CEO Fabian Bernhard gegenüber Startupticker.

Der Dienst kann abonniert oder in verschiedenen Paketen gebucht werden, steht aber auch als White-Label-Lösung oder zur vollständigen Integration in ein bestehendes Software-Umfeld zur Verfügung. Eine weitere Stärke von Veeting Rooms ist die Einfachheit der Integration. „Unser schnellstes Projekt haben wir innerhalb eines Tages abgewickelt“, sagt Bernhard.

Dank der Stärken ist das junge fünfköpfige Unternehmen international erfolgreich. Die Kunden kommen derzeit schwerpunktmässig aus dem deutschsprachigen Raum, aber auch in Israel konnte man bereits einen Grossauftrag an Land ziehen. Die international operierende Online-Klinik G-Med setzt Veeting Rooms ein.

Finanziert wird der Unternehmensaufbau zum einen aus dem Umsatz, zum anderen durch Investoren. Vergangenes Jahr hat Veeting Rooms den Abschluss einer Seed-Finanzierungsrunde bekanntgegeben. Bernhard lässt aber durchblichen, dass unterdessen weitere Investoren das Startup unterstützen.

Das Jungunternehmen ist denn auch weiter auf Wachstumskurs. „Seit Ende letzten Jahres engagieren wir uns zusätzlich zum Schweizer Heimatmarkt auch erfolgreich in Deutschland und Österreich. Im nächsten Schritt wollen wir nun in den USA und im lateinamerikanischen Markt Fuß fassen“ sagt Bernhard. Für die Expansion holte Bernhard mit Rolf Kuster einen neuen CTO. Kuster verfügt über umfassendes Know how aus 30 Jahren beruflicher Tätigkeit in verantwortlichen Positionen in der Produktentwicklung und in der strategischen Zusammenarbeit mit bedeutenden Firmenkunden – wie zum Beispiel bei der iscoord AG oder der Zurich Insurance Company. Er ist versiert in Netzwerkarchitektur und in der Entwicklung und Implementierung neuer Technologien. Mit seinem internationalen Netzwerk global agierender Partner wird er Veeting Rooms beim Eintritt in neue Märkte unterstützen.

 

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS