Farmy erobert die Westschweiz

04.10.2018 14:41
Farmy Transporter

Im April eröffnete der Schweizer Online-Markt Farmy sein zweites Logistikzentrum in der Romandie. Erste Erfolge haben sich bereits eingestellt. Bis 2020 will man mindestens 30 Prozent des Umsatzes in der Westschweiz erwirtschaften. Bei der Expansion helfen wird der Westschweizer Dominique Locher, der ehemalige CEO von LeShop.ch. Er steigt als Investor und Mentor bei Farmy ein.

Bei Farmy geht es vorwärts. Das Start-up hat im ersten Halbjahr 2018 seinen Umsatz um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. 10 Prozent des Umsatzes generiert die kürzlich in Lausanne eröffnete Niederlassung. Dabei soll es nicht bleiben. Gemäss Co-Geschäftsführer und Co-Gründer Roman Hartmann will Farmy.ch bis 2020 mindestens 30 Prozent des Umsatzes in der Romandie erwirtschaften.

Das Sortiment - kontinuierlich aufgebaut - umfasst ca. 6000 Produkte von rund 900 Produzenten. Fast ein Drittel der Produzenten stammt aus der Romandie und bildet das Angebot für die Romands. Neu finden Kunden im Sortiment von Farmy.ch Kinder- und Babyartikel sowie Drogerie- und Kosmetikprodukte genauso wie Tiernahrung. Für jeden einzelnen Artikel gilt der Grundsatz der Transparenz: Die Produzenten sind für die Kunden ersichtlich.
  
Investor aus der Romandie
Neu ist der ehemalige LeShop.ch-Geschäftsführer Dominique Locher als Investor und Mentor bei Farmy.ch eingestiegen. Zu den bisherigen Unterstützer von Farmy.ch gehören Business-Angel Adrian Bührer, Erlebnisbauer Martin Jucker, der Zürcher Ständerat Ruedi Noser und der Settegusti-Inhaber und Denner-Erbe Fabio Borzatta und andere.

Nach 17 Jahren bei LeShop.ch trat Dominique Locher 2017 als Geschäftsführer zurück und arbeitete seitdem für den Online-Lebensmittelmarkt «Bringmeister» von Edeka Deutschland, Migros Tikaret in der Türkei und dem Pureplayer Ozon.ru in Russland.

Locher, der von Farmy.ch’s Geschäftsmodell und Team überzeugt ist, wird das Management auf beiden Seiten des Röstigrabens aktiv unterstützen. «Es ist eine grossartige Geschäftsidee, frische Produkte direkt vom Produzenten nach Hause zu liefern. Das Marktpotenzial ist riesig. Mich hat auch das junge Team überzeugt, das neue Technologien kreativ einsetzt und das Geschäft mit viel Unternehmergeist vorantreibt.» Aktuell bestellen zwei Prozent der Schweizer Lebensmittel online. Schon bald werden es aber zehn Prozent sein, ist Locher überzeugt.

Roman Hartmann von Farmy.ch fügt hinzu: «Mit Dominique Locher haben wir einen anspruchsvollen Sparringspartner gewonnen. Er treibt uns und unser Geschäftsmodell mit einem feinen Gespür für die wichtigen Details des Online-Lebensmittelhandels stets aufs neue voran.

(Press release)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

19.10.2018
Editorial

More openness to disruptive ideas

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.