Europäische Startup-Investments boomen

03.10.2018 13:36

Related tags

Wachstum

EY hat Zahlen zu europäischen Venture Capital Investments im ersten Halbjahr 2018 vorgelegt. Insgesamt stieg das investierte Kapital um 27 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro. Die Schweiz liegt laut EY hinter Grossbritannien, Deutschland, Frankreich und praktisch gleichauf mit Schweden auf Platz 5.

Das Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY hat sein aktuelles „Startup-Barometer“ für das erste Halbjahr 2018 publiziert. Laut dem Barometer haben europäische Start-ups noch nie in einem ersten Halbjahr so viel frisches Kapital erhalten wie in den ersten sechs Monaten 2018: Die Mittelzuflüsse stiegen um 27 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro, die Zahl der Finanzierungsrunden legte immerhin um 19 Prozent auf 1’995 zu. Dabei setzten Kapitalgeber trotz des anstehenden Brexits weiterhin vor allem auf britische Jungunternehmen, die insgesamt 3,1 Milliarden Euro erhielten. Deutschland liegt im Ranking mit 2,4 Milliarden Euro auf dem zweiten Rang, gefolgt von Frankreich mit knapp 2,0 Milliarden Euro. Im europäischen Städteranking liegt London mit 2,0 Milliarden Euro (297 Finanzierungen) weit vorne. Den zweiten Platz belegt Berlin (1,6 Milliarden Euro bei 123 Finanzierungen) vor Paris (1,4 Milliarden Euro, 197 Finanzierungen); in diesen drei Hotspots der europäischen Start-up-Szene wurden 31 Prozent aller Finanzierungsrunden verzeichnet. 

Die Investitionen in Schweizer Startups scheinen dieses Mal vollständiger erfasst worden zu sein als bis anhin. Laut dem aktuellen Bericht liegt die Schweiz gemessen sowohl am Deal-Volumen von 415 Millionen Euro als auch an den insgesamt 124 Finanzierungsrunden auf Platz fünf. Auf Platz vier liegt laut Barometer Schweden mit 137 Finanzierungsrunden und einem gesamten Investmentvolumen von 432 Millionen Euro. Im Städteranking liegt Zürich auf Platz sechs (basierend auf 47 Finanzierungsrunden) respektive auf Platz zehn (gemessen am Finanzierungsvolumen von 160 Millionen Euro).

Das Startup-Barometer erscheint jeweils halbjährlich und beruht auf einer Analyse der Investitionen in europäische Start-ups. Berücksichtigt werden dabei nur Unternehmen, deren Gründung höchstens zehn Jahre zurückliegt. In der Schweiz erfasste das Barometer als grösste fünf Deals in den ersten sechs Monaten 2018 die Investitionen in Dfinity Foundation, Chronext, Breadwinner, Ava und Centralway Numbrs. 

«Der Aufwärtstrend bei den Risikokapitalfinanzierungen hielt auch im 1. Halbjahr 2018 an», stellt Peter Lennartz, der Head der «Start-up Initiative» von EY für Deutschland, Österreich und die Schweiz, fest. «Immer mehr Jungunternehmen erhalten frisches Kapital, die Investitionsbereitschaft der Kapitalgeber bleibt hoch, und zunehmend werden auch sehr hohe Summen investiert.» So nahm die Zahl der Finanzierungen mit einem Volumen von 100 Millionen Euro und mehr gegenüber der Vorjahresperiode um zwei Transaktionen auf zwölf zu. 

Mario Fäh, der Country Manager Schweiz der zu EY gehörenden Digitalberatung etventure, ergänzt: «Vom aktuellen Investitionsboom in der Schweiz profitierten zuletzt vor allem Start-ups im Plattform- und Blockchain-Umfeld. Technologie-Start-ups hingegen hatten es mehrheitlich nach wie vor schwerer, an grössere Mengen frisches Kapital zu kommen. Im FinTech-Bereich ist hingegen sehr viel Bewegung, zudem werden Unternehmen aus den Bereichen Software & Analytics sowie Mobility immer interessanter, da sie bei der digitalen Transformation traditioneller Industriebranchen helfen können.» Peter Lennartz und Mario Fäh rechnen daher auch für das zweite Halbjahr 2018 mit einer regen Investitionstätigkeit in der Schweiz und Europa.

(Press release - SK)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Principal

19.10.2018
Editorial

More openness to disruptive ideas

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.