880'000 Franken für Innovationsprojekte

25.10.2017 16:30

Related tags

ecoRobotix weed robot

Die Klimastiftung Schweiz hat neue Gelder für acht Innovationsprojekte gesprochen. Darunter sind drei Projekte von Schweizer startups: der Unkraut-Roboter von ecoRobotix, eine Software zur Vermeidung von Foodwaste von Prognolite sowie eine Schweizer Insektenzucht von Essento.

Mit dem Geld der Klima Stiftung verringern Unternehmer den Energieverbrauch in ihren Betrieben oder helfen mit ihren Erfindungen mit, neue Wege für den Klimaschutz zu öffnen. Davon profitieren beide Seiten: Der Klimaschutz weil messbar weniger fossile Energie verbraucht wird. Gleichzeitig auch die Unternehmen, die ihre innovativen Ideen umsetzen können.

Jetzt hat die Stiftung finanzielle Unterstützung für acht neue Innovationsprojekte angekündigt. Darunter befinden sich drei Startups.

ecoRobotix, Vaud
Das Startup entwickelt autonome Roboter zur Unkrautbekämpfung, durch die bei Reihenkulturen deutlich weniger Herbizide benötigt werden. Unkraut wird über ein Bilderfassungssystem erkannt und mit einem Roboterarm gezielt besprüht. Der Roboter ist solarbetrieben und wird per Smartphone gesteuert.

Prognolite, Zurich
Die im Juli 2016 gegründete Prognolite baut ein Prognosetool für Restaurant- und Kantinenbetreiber auf. Es verarbeitet die detaillierten Geschäftsdaten aus der Vergangenheit, verknüpft sie mit externen Datenquellen wie dem Wetterbericht und bildet daraus Vorhersagen für den zu erwartenden Geschäftsgang. Dies macht neben der Personalplanung auch den Wareneinkauf effizienter. Gemäss Prognolite sollte sich die Foodwaste-Rate, die in den Schweizer Restaurants momentan bei über 10 Prozent liegt, mit dem neuen Toll halbieren lassen.

Essento, Zurich
Das Zürcher Startup vermarktet den Tenebrio Molitor (Mehlwurm) als Nahrungsmittel und Delikatesse. Produkte aus Insekten verursachen deutlich weniger CO2-Ausstoss als Fleisch und liefern vergleichbare Nährstoffe.

Die Klimastiftung Schweiz fördert seit neun Jahren kleine und mittlere Unternehmen, die sich für den Klimaschutz einsetzen. Bis heute hat sie bis 17 Millionen Franken wurden bereits vergeben.

(jd/ran)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Principal

Partners

Contributors