VegiPass: Prozentbuch à la végétarienne

01.11.2018 08:09

Related tags

Nathalie Piller

Das Freiburger Startup VegiPass schliesst mit dem gleichnamigen Prozentbuch eine Lücke und führt Spezialrabatte für über 100 vegi-vegane Angebote auf. Gründerin Nathalie Piller konnte Restaurants, Foodtrucks, Yogastudios und Workshops in den Städten Basel, Bern, Zürich, Luzern, Freiburg, Genf und Lausanne sowie Schweizweit liefernde Onlineshops an Bord holen.

Prozentbücher, die wie ein Stadtführer angelegt sind und das breite Angebot der lokalen Gastronomieszene sowie Freizeitaktivitäten mittels Spezialangeboten bekannter machen wollen, gibt es bereits seit einigen Jahren. Ein Prozentbuch, das ein rein vegetarisches und veganes Angebot führt, gab es bisher nicht. Diese Lücke schliesst nun das Freiburger Startup VegiPass mit seinem gleichnamigen Guide.

Nathalie Piller konnte für den VegiPass Partnerbetriebe aus der ganzen Schweiz gewinnen. So sind darin insgesamt 85 Restaurants, acht (Online-)Shops, sieben Yoga-Studios sowie 2 Kochkurse aus den Städten Zürich, Bern, Basel, Lausanne, Freiburg, Genf und Luzern vertreten. In den teilnehmenden Restaurants erhalten VegiPass-Besitzer zu zweit 50 Prozent Rabatt auf vegi-vegane Gerichte. Bei Yoga- und Kochkursen gelten 2-für-1 Angebote. Bei den (Online-)Shops werden Rabatte angeboten, die meisten der Onlineshops liefern Schweizweit. Die jeweiligen Rabatte können stets nur einmal verwendet werden.

Das VegiPass-Projekt wird von SwissVeg unterstützt. Die Organisation kontrolliert seit über zwei Jahrzehnten Produkte, die mit dem europäischen V-Label als vegetarisch oder vegan ausgezeichnet werden. Der VegiPass für das Jahr 2019 kann ab heute online bestellt werden.

(SOK)
(Bild: ZVG)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Principal

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS