Guuru in deutschem Branchenverband

29.11.2018 12:41

Related tags

Simbolbild

Der deutsche Verband Internet Reisevertrieb e.V. fördert Unternehmen der digitalen Touristik und bietet Zugang zu einem prestigeträchtigen Netzwerk – mit dabei sind unter anderem die Deutsche Bahn, Expedia, TUI und PayPal. Jetzt ist das Zürcher Startup Guuru das erste Schweizer Mitglied.

Mit dem SaaS-Startup Guuru wird die Kundenberatung in die Hände von treuen Kunden gelegt. Dabei bestimmen die Unternehmen selbst, wer zum Guuru ernannt wird. Für jede gestellte Frage findet ein proprietärer Algorithmus den passenden Guuru – die Reaktionszeit liegt dabei unter einer Minute. Zu den Kunden gehören Brack, Intersport, bexio und Tourismus Schweiz.

Nun trat das Zürcher Startup gemeinsam mit vier weiteren Startups in den deutschen Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) bei. Guuru ist bisher das einzige Schweizer Mitgliedsunternehmen. Mit der Aufnahme in das Startup-Cluster von VIR erhält Guuru Zugang zu einem hochkarätigen Netzwerk, zu dem unter anderem die Deutsche Bahn, ebookers.de, Expedia, PayPal, TUI und Allianz Global Assistance gehören.

VIR besteht seit 2004 und fördert Unternehmen aus der digitalen Touristik. So finanziert VIR Marktforschungen, fördert Startups durch einen eigenen Innovationswettbewerb und bietet Zugang zu einem prestigeträchtigen Netzwerk. Startups profitieren dabei in den ersten beiden Jahren der Verbandszugehörigkeit von einem sehr viel tieferen Mitgliederbeitrag.

(Press Release/ SOK)
(Bild: Pixabay)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

07.12.2018
Editorial

Border, what border?

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS