More news about Hypoguide
Company profiles on startup.ch

Auktionsplattform für Hypotheken gestartet

03.11.2017 08:46

Related tags

Auktion

Auf hypoauktion.ch können Banken, Versicherungen und Pensionskassen für die von Liegenschaftsbesitzern erfassten Hypothekaranfragen ein Angebot unterbreiten und gegeneinander bieten. Hinter dem Marktplatz steht das Proptech-Startup Hypoguide.

Das Jungunternehmen Hypoguide lanciert mit hypoauktion.ch einen neuen Marktplatz für Hypotheken. Während der fünftägigen Auktionsphase sehen die einzelnen Finanzdienstleister dabei transparent die Angebote ihrer Konkurrenten und können ihren gebotenen Zinssatz während der Auktionsdauer jederzeit verbessern. Welches Angebot der Kunde schlussendlich wahrnimmt, entscheidet er selbst.

Hypothekenanfragen werden überprüft
Um eine Hypothekenauktion zu starten, erfasst der Interessent auf hypoauktion.ch die Angaben zu seiner Immobilie und Person und gibt an, welche Art von Hypothek er wünscht. Danach lädt er die für eine Überprüfung seines Antrages erforderlichen Dokumente zur Liegenschaft und finanziellen Situation auf der Plattform hoch. Das Team von hypoauktion.ch überprüft anschliessend jeden einzelnen Antrag im Detail, um die Antragsqualität für die einzelnen Finanzdienstleister zu gewährleisten. Neben einer Belehnungs- und Tragbarkeitsprüfung wird dabei der Wert der Immobilie mittels der Software von Wüest & Partner ermittelt.

Die Auktion an sich wird nach Überprüfung des Antrages von einem Mitarbeiter von hypoauktion.ch gestartet. Dabei werden die einzelnen Banken und Versicherungen während einer Dauer von fünf Arbeitstagen eingeladen, die entsprechende Finanzierung zu prüfen und ein Angebot abzugeben. Unterbreitet eine der Banken bzw. Versicherungen eine Offerte, so sehen dies die Mitbewerber in anonymisierter Form und können selber entscheiden, ob sie einen vergleichbaren oder gar besseren Zinssatz offerieren möchten.

Neben der Finanzierung von reinen Wohnliegenschaften wie Einfamilienhäuser, Wohnungen oder Mehrfamilienhäuser, welche heute bereits über den Dienst finanziert werden können, sollen auch das Einholen von Angeboten für Gewerbeliegenschaften möglich sein.

Lean Startup Approach
Für die Firma Hypoguide, welche hinter der Plattform «hypoauktion.ch» steht, war es wichtig, die Dienstleistung zeitnah zu lancieren. Die Entwicklung erfolgte dabei ganz nach dem Prinzip von „LeanStartup“. An der weiteren Automatisierung und Vollständigkeit des Dienstleistungsangebotes wird gemäss Mathias Joss, Gründer und CEO von Hypoguide, in den kommenden Wochen gearbeitet.

Bei Hypoguide ist man überzeugt, dass der neu lancierte Marktplatz neben mehr Transparenz ebenfalls zu einem Effizienzgewinn innerhalb der einzelnen Banken und Versicherungen führt. So kann man als finanzierendes Institut gezielt nach Liegenschaften in seinem Marktgebiet «Ausschau» halten und dann selber entscheiden, ob man ein Angebot für einen bestimmten Antrag abgeben möchte oder darauf verzichtet.

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related News

Related tags

Read more about

More news about Hypoguide
Company profiles on startup.ch
Please login or
register to use the
bookmark feature

Related News

Related tags

Read more about

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

 

Principal

26.04.2019
Editorial

Swiss swarm intelligence

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS