Junge Agentur realisiert Schweizer Ökostrombörse

06.03.2012 12:23
Seit 5. März ermöglicht die Ökostrombörse Schweiz Produzenten ihren Strom an Energieversorger zu verkaufen. Realisiert wurde die Handelsplattform von der 2010 gegründeten Onlineagentur Notch Interactive.

Am 5. März ging die Ökostrombörse Schweiz online. Stromproduzenten, deren Photovoltaik-, Wind-, Wasser- und Biomasseanlagen nicht im Rahmen der kostendeckenden Einspeisevergütung gefördert werden, können auf dieser virtuellen Börse ihren nachhaltigen Strom den Energieversorgern anbieten und erhalten dafür einen marktgerechten Preis. Das Angebot richtet sich insbesondere an private Produzenten, die beispielsweise Strom durch Photovoltaikflächen auf dem eigenen Dach erzeugen. Bereits nutzen namhafte Energieversorger wie die Wasserwerke Zug WWZ, die Aargauer Energiewerke AEW und das Elektrizitätswerk des Kantons Zürich EKZ die Börse. Weitere Energieversorger bereiten die Teilnahme vor. Der Handelsplattform ist eine «Landingpage» vorgeschaltet, auf welcher alle aktuellen Schweizer Ausschreibungen übersichtlich dargestellt werden. Zudem finden sich auf der Seite Informationen zur Ökostrombörse und zum Ökostrom.

Die Ökostrombörse Schweiz ist im Auftrag der Energie Zukunft Schweiz (EZS) entstanden. Realisiert hat sie die junge Zürcher Onlineagentur Notch Interactive. Die Firma wurde im Sommer 2010 von Peter A. van der Trouw, Marco Klein, Martin Pfeiffer und Tobias Fuhlroth gegründet. Die Firma ist im dritten Stock des Turbinenbräu Gebäudes in Zürich Altstetten domiziliert. Zu den Kunden gehören Manor, Rado oder Sonova.

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS