More news about IDOSH

SBB pilotiert mit Zürcher Startup

07.06.2018 15:20

Related tags

SBB

Sharing-Konzepte boomen. Nun arbeitet die SBB gemeinsam mit dem Startup IDOSH an der Lösung «First and Last Mile», die den Weg von und zum Bahnhof umweltfreundlicher und effizienter gestalten soll.

Laut dem Bundesamt für Statistik pendeln in der Schweiz 9 von 10 Erwerbstätigen. Die Hälfte davon wählt als Hauptverkehrsmittel das Auto, ein Drittel fuhren mit einem öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit. Nun hat sich die SBB mit dem 2016 gegründeten Mobilitäts-Startup IDOSH zusammengetan, um den Weg von und zum Bahnhof neu zu denken.

Mit dem Pilotprojekt «First and Last Mile» sollen Auto- und Zugpendler miteinander verbunden werden, indem die Autofahrer die ÖV-Nutzer auf ihrem Weg zum Bahnhof mitnehmen. Finden und buchen können sich die Parteien über die Mobilitätsplattform IDOSH.

Im Gegensatz zu Uber fährt der Autofahrer keine Strecke, die er nicht ohnehin gefahren wäre. Dank Algorithmen werden nur Fahrten angezeigt, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch Sinn machen. Das Ziel ist es, die Verkehrsinfrastruktur effizienter zu nutzen und den CO2-Ausstoss zu verringern. Während der Pilotphase ist das Mitfahren über die IDOSH Plattform kostenlos.

(SOK)

(Bild: Pixabay)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

More news about IDOSH
Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

 

Principal

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS