Kantonsspital Baden schafft Hub für Zusammenarbeit mit Startups

03.07.2018 14:27
Kantonsspital Baden

Der Health Innovation Hub wird mit Startups aus den Bereichen Technologie, Diagnostik, Therapie und Support kooperieren. Damit will sich das KSB als Early Follower in Sachen Digitalisierung positionieren. Startups können sich nun bewerben.

Das Kantonsspital Baden (KSB) erhalte oft Anfragen von jungen Firmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen zur Marktreife führen wollten, sagt CEO Adrian Schmitter. «Wir bieten Startups eine ideale, praxisnahe Testumgebung», erklärt Schmitter. Die Vernetzung des mit der Startup-Szene wird nun mit dem Health Innovation Hub institutionalisiert.

Der Health Innovation Hub setzt auf neue Entwicklungen in den Bereichen Technologie, Diagnostik, Therapie und Support. Die Zusammenarbeit mit den Startups geschieht dezentral. Jede klinische und administrative Abteilung verfolgt die jeweiligen Fortschritte und Innovationen in ihren Bereichen und bringt diese in das siebenköpfige Steuerungskomitee des Hubs ein.

Das KSB beschäftigte 2017 über 2‘000 Mitarbeitende, die unter anderem mehr als 100‘000 ambulante Fälle betreuten. Startups, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, können sich per Email (info@ksb.ch) oder über bestehende Kontaktpersonen an das KSB wenden. «Wir sind bereits mit mehreren Startups im Gespräch», sagt Omar Gisler, Leiter Marketing und Kommunikation.

(SOK/ Press Release)

(Bild: ZVG Kantonsspital Baden)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

 

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS