More news about Blue Code

13 Millionen für Mobile Payment Startup

17.12.2018 08:41

Related tags

Bluecode App

Die BC Capital AG mit Sitz in Lachen SZ hat eine zweite Finanzierungsrunde in Höhe von 12,8 Millionen Franken abgeschlossen. Das Unternehmen steht hinter der in Deutschland und Österreich erfolgreichen Mobile-Payment-Lösung Bluecode.

Laut einer Meldung auf der Webseite der Wirtschaftskanzlei Niederer Kraft Frey bietet die BC Capital AG mit "Bluecode" eine barcodebasierte mobile Zahlungstechnologie an. Bluecode arbeitet derzeit mit Banken in Österreich und Deutschland zusammen und wächst, um sein mobiles Zahlungsnetzwerk in weiteren Ländern Europas auszubauen. Die Lösung ermöglicht bargeldloses Bezahlen per Android-Smartphone, iPhone und Apple Watch gemeinsam mit Value Added Services (Mehrwert-Dienste, Bonusprogramme, digitale Sammelpässe). Im Sinne des europäischen Datenschutzrechts werden beim Bezahlvorgang keine persönlichen Daten auf dem Handy gespeichert oder übertragen. Entwickelt wurde die App von der Blue Code International AG, die ihren Sitz ebenfalls in Lachen hat. Zurzeit ist das Unternehmen vor allem in Österreich und Deutschland operativ tätig.

Blue Code wächst stark. Vor kurzem erst hat Bluecode die Zusammenarbeit mit Alipay bekannt gegeben, die mehr als 700 Millionen asiatischen Nutzern des weltgrößten Bezahldienstes von Alibaba aus China das mobile Bezahlen im europäischen Handel über das Bluecode- Zahlungsnetzwerk ermöglicht. Im Herbst hat das Fintech-Unternehmen einen weiteren Meilenstein erreicht: In der aktuellen Finanzierungsrunde sicherte sich Bluecode von drei renommierten, branchennahen Family Offices aus Europa Wachstumskapital in der Höhe von 11,2 Millionen Euro. „Diese Finanzierung ermöglicht es uns, sowohl die europäische Expansion als auch die Funktionalität von Bluecode für unsere Bank- und Handelspartner weiter auszubauen. In den kommenden Wochen und Monaten wird vermehrt vom vermeintlichen Durchbruch der US-amerikanischen Lösungen Google Pay und Apple Pay berichtet werden. Unsere Investoren, allesamt erfolgreiche Unternehmer aus Industrie und Finanz, teilen gerade in diesem Umfeld unsere Überzeugung, dass Europas Bürger, Banken und der Handel dringend eine alternative Lösung für mobiles Bezahlen benötigen. Eine Lösung, bei der die Kundenschnittstelle und -beziehung bei den Banken und Händlern Europas bleiben. Denn wenn die Customer Journey einmal an die Anbieter aus den USA verloren ist, ist die gesamte Wertschöpfungskette europäischer Firmen in Gefahr“, erklärt Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG.

Namhafte Banken in Österreich und Deutschland (Raiffeisen, Hypo Tirol Bank, Sparkassen-Finanzgruppe), Acquirer (BS Payone), internationale Bankensoftwareanbieter (Temenos Group AG / Schweiz) und Payment-Plattformen (Alipay / China) sowie führende Händler (u.a. Rewe-Töchter Billa, Merkur und Bipa, Spar Österreich-Gruppe, Globus-Gruppe) unterstützen den europaweiten Rollout und die Integration in Registrierkassen, Automaten, Banking-, Retail- und Kundenkarten-Apps. Bluecode deckt österreichweit bereits mehr als 85% des Lebensmitteleinzelhandels und viele weitere Akzeptanzstellen (Handel & E-Commerce, Gastronomie, Mobilität, Entertainment, Sportstadien) ab.

(Press release / SK)
Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

More news about Blue Code
Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

 

Principal

A showcase for female CEOs


Startupticker has recorded Swiss start-ups with female CEOs and ranked them by sector. The map which includes links to 80+ companies can be downloaded in our article.

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS