diviac.com erhält nahezu CHF 1 Mio von StartAngels

23.12.2014 12:58

Diviac, die fortschrittlichste digitale Plattform für Taucher, schliesst erfolgreich seine zweite Finanzierungsrunde unter der Führung von StartAngels, das älteste Business Angels Netzwerk in der Schweiz.

diviac ist ein Startup, das 2013 von zwei erfahrenen Geschäftsleuten mit Leidenschaft für den Tauchsport und für alles Digitale gegründet wurde. Sie haben das Ziel, mit diviac das Loggen von Tauchgängen, das soziale Netzwerken unter Tauchern und das Recherchieren und Buchen von Tauchreisen zu revolutionieren. Innert 18 Monaten ist das Team auf sieben Mitarbeiter in drei Ländern angewachsen. Es haben sich bereits Tausende von Tauchern aus über 130 Ländern auf der Plattform registriert und Schwergewichte der Tauchindustrie wie Scubapro, ScubaBoard und Manta Reisen (Kuoni) konnten als Partner gewonnen werden.

Mitgründer Joel Perrenoud sagt zur erfolgreichen Finanzierungsrunde: "Es freut uns ausserordentlich, StartAngels an Bord zu haben. Sie bringen jahrelange Erfahrung und ein eindrucksvolles Netzwerk mit. Mit StartAngels verbindet uns auch die gemeinsame Startup Philosophie von 'Lean Innovation' und agiler Entwicklung. Wir sind natürlich sehr glücklich über die Finanzierung. Sie gibt uns die Mittel, unsere Vision einer digitalisierten Tauchindustrie mit unserer Plattform umzusetzen, die Logbuch, Community und Reisen verbindet."

Lead Investor Norbert Zeller von StartAngels meint dazu: "Ich bin überzeugt, dass diese digitale Plattform endlich zwei Probleme für Taucher löst: wo sind die besten Tauchplätze und –zentren in einer Region und wie kann ich ein Reiseangebot sofort online buchen? Ich bin überzeugt, dass dieses hochmotivierte Team den Herausforderungen gewachsen ist. Dabei helfen ihnen die Ansätze von 'Lean Innovation' und agiler Entwicklung, mit denen diviac rasch und effizient die Bedürfnisse von Tauchern und Tauchunternehmen identifizieren und umsetzen kann."

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS