Farmy.ch: Gratis-Lieferungen mit eigenen E-Mobilen

11.04.2018 13:37
Farmy E-Mobil

Mit einer drei Millionen Franken Bürgschaft vom Technologiefonds hat der Online-Markt Farmy.ch eine Flotte von E-Mobilen aufgebaut. Damit können die Kunden flexibel und zeitgenau mit Lebensmitteln beliefert werden.

Die E-Mobile von Farmy.ch sind in Zürich, Zollikon sowie in Lausanne, Genf und dem Uferstreifen „La Côte“ unterwegs. Sie fahren dreimal am Tag durch die Region und ermöglichen so die Auslieferung vormittags, vor dem Abendessen oder nach dem Abendessen. Die Lieferzeit wird am Tag der Lieferung noch einmal auf +/- 15 Minuten genau per SMS und App-Benachrichtigung kommuniziert. Mit der ebenfalls von Grund auf neu gestalteten Farmy-App kann die Bestellung bequem auf einer Karte verfolgt und gegebenenfalls der Kurier kontaktiert werden. Mit der Kombination aus Lieferzeitgenauigkeit und gratis Lieferung setzt Farmy.ch im Vergleich zu seinen Konkurrenten Coopathome und LeShop neue Standards im Bereich des Lebensmittel-Onlinehandels in der Schweiz.

Um dieses Konzept zu finanzieren, haben Tobias Schubert und Roman Hartmann, die Gründer von Farmy.ch, weitere CHF 3 Mio. durch den Technologiefonds gesichert. Dieser Fonds fokussiert sich auf CO2 reduzierende Massnahmen und wird als Darlehen vom Bundesamt für Umwelt nach Art 35 des CO2-Gesetzes vergeben.

Zeitgleich zum Launch der eigenen E-Mobil-Flotte eröffnete Farmy sein zweites Logistik-Zentrum in der Romandie und baut so seine Marktpräsenz in der Schweiz weiter aus. Unterdessen beschäftigt das 2014 gestartete Unternehmen bereits 75 Mitarbeiter.

(Press release / SK)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

Partners

Contributors

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS