Summercamps für Unternehmer und digitale Spezialisten von Morgen

26.04.2017 11:46
Ginger Entrepreneurship Workshop

Digitalswitzerland lanciert seine neuste Initiative «nextgeneration». In den Sommerferien 2017 können Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 19 Jahren in Summercamps, verteilt in der ganzen Schweiz, in die Faszination der digitalen Welt und des Unternehmertums eintauchen. 

Die Generation von morgen, die Talente und Gestalter der Zukunft sind zentral für die Schweiz. Aus diesem Grund setzt sich digitalswitzerland mit der Initiative nextgeneration für konkrete Projekte zur Vermittlung der notwendigen neuen Fähigkeiten ein. Dazu gehören: Digitale Kompetenzen, Unternehmertum, Problemlösung, Kommunikation, Teamarbeit und Leadership. Pascal Vonmont, digitalswitzerland: „Mit unserer neusten Initiative «nextgeneration» unterstützen wir Bildungsprojekte, welche diese Fähigkeiten in den Fokus setzen. Mit unserem privaten Engagement schieben wir diese Projekte an, geben Ihnen Sichtbarkeit und verankern diese in der Gesellschaft.“ 

5-19 Jährige tauchen für eine Woche ein in die Faszination der digitalen Welt 
In den Sommerferien 2017 tauchen Kinder und Jugendliche in einwöchigen Summercamps von Codillion, MINT&Pepper und Ginger nicht nur in die digitale und kreative Welt ein, sondern arbeiten in Gruppen aktiv an einem Projekt und bringen dieses zum Erfolg. Die drei Partner stellen spannende Summercamps bereit, die von professionellen Anbietern umgesetzt werden. Die Camps finden in der ganzen Schweiz von St.Gallen über Dübendorf, Zürich und Zug bis nach Lausanne statt. 

Codillion Camps für 5- bis 12-Jährige: Die Kinder lernen spielerisch den Umgang mit Codes, Algorithmen und digitalen Tools. In einer inspirierenden Umgebung werden die Kinder ans Entwerfen, Testen und Prototyping herangeführt. 

MINT&Pepper ’Mission Rosetta’ für 10- bis 14-Jährige: Basierend auf der realen Weltraummission, setzen die Kinder und Jugendlichen ihre eigene Mission um. Dabei erhalten sie Einblicke in Themen, welche durch die Raumfahrt aufgekommen sind und unseren Alltag massgeblich beeinflussen. Die Missionen werden von Forscherinnen und Forschern der ETH Zürich begleitet. 

Ginger Entrepreneurship Camp für 15- bis 19-Jährige: Jugendliche erhalten Einblicke in die Art und Weise wie Unternehmen innovieren und neue Ideen in digitale Produkte umwandeln. Jeder nimmt eine Position (CEO, CFO, CMO, CIO, etc.) ein und entwickelt gemeinsam im Team während einer Woche ein eigenes Produkt

Startups an Bord
Für die Nähe der Camps zur unternehmerischen Praxis sorgt unter anderem die Beteiligung von Startups, Praktikern aus dem Technologietransfer und Personen mit Startup Erfahrung. Codillion etwa wurde 2016 von Marloes Caduff gegründet und bietet seitdem Kurse für Kinder an.

MINT&Pepper ist aus einer Initiative des Autonomous Systems Lab und des Departements Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ETH Zürich heraus entstanden. Zwei der drei Teammitglieder arbeiten heute beim Wyss Center Zurich, bei dem es um die Umsetzung von Forschung in ökonomisch verwertbare Produkte geht. Zudem ist bei MINT&Pepper auch das Startup „Project Rosie“ involviert, das unter dem Namen Tio vom Kickstart Accelerator gefördert worden war. Rosie ist eine App, mit der Kinder ab acht Jahren, die Wissenschaften entdecken können. Die Technologie nutzt Gamification und ermöglicht es Kindern ihr Smartphone für wissenschaftliche Experimente zu nutzen.

Gründerin und CEO von Ginger ist schliesslich die Unternehmerin und Startup Investorin Nina Portier Reinhart. Auch die anderen drei Team-Mitglieder der jungen Non-Profit-Organisation verfügen über unternehmerische Erfahrung.

(SK)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

By continuing to use this website you agree with our TERMS AND CONDITIONS