Die besten Startups - Et les start-up du TOP 100 2017 sont…

07.09.2017 08:19

La 7ème édition du TOP 100 des meilleures start-up suisses a eu lieu ce soir à Zurich en présence de plus de 700 invités. Les jeunes pousses au TOP 3 sont Ava (Zurich), L.E.S.S. (Lausanne) et Flyability (Lausanne). / Die Gewinner des Top 100 Swiss Startup Award 2017 sind Ava, L.E.S.S. und Flyability, Startups, die global expandieren und bereits mehrere Millionen aus Finanzierungen erhielten.

(deutscher Text siehe unten)

Selon le Global Innovation Index 2017, la Suisse est à la première place des nations les plus innovantes. Le TOP 100 des meilleures start-up suisses donne un bon aperçu des raisons de ce succès. Chaque année, environ 40% des start-up entrant au TOP 100 sont nouvelles dans le classement, une preuve supplémentaire de la grande dynamique de l’écosystème start-up de notre pays.

Et les gagnants sont…
Ava, L.E.S.S. et Flyability: Le TOP 3 de 2017 est représentatif de l’étendue et de la qualité de l’innovation suisse et de son potentiel international. Déjà au TOP 100 en 2015 (en 94ème position), la zurichoise Ava a réussi à se hisser sur la première marche du podium cette année grâce à un bracelet qui indique les jours fertiles du cycle féminin. Ava vend désormais ses produits sur le marché américain et a levé 12 millions de francs suisses jusqu’à aujourd’hui. Elle prépare déjà un prochain round de financement pour accélérer encore sa croissance.

Deuxième cette année, L.E.S.S. de Lausanne a développé une technologie d’éclairage innovante, alternative aux LED actuels. La start-up prépare une première mondiale pour le secteur automobile, qui sera rendue publique à la prochaine Foire de Francfort. Son équipe compte déjà 30 personnes. Troisième, Flyability (Lausanne), est son drone tolérant aux chocs, appelé Elios. Tel un «gestionnaire de sécurité», Elios permet l’inspection et l’exploration des endroits les plus inaccessibles et dangereux pour l’homme. Flyability est entrée dans le TOP 100 en 2014. Ses quelque 60 collaborateurs devraient voir tripler cette année le chiffre d’affaires de 6 millions de francs, réalisé en 2016.

Une reconnaissance des femmes dans l’entrepreneuriat
Cette année, le magazine spécial du TOP 100 fait la part belle aux femmes qui ont choisi une carrière entrepreneuriale. Il met en avant des femmes cheffes d’entreprises ainsi que des femmes qui soutiennent les start-up via du financement, leur expertise ou leur participation à un conseil d’administration.

À propos du TOP 100
Chaque année depuis 2011, startup.ch organise le TOP 100 Swiss Startup Award. Les start-up gagnantes sont choisies par 100 experts, la plupart des investisseurs. Chaque expert choisit ses dix jeunes pousses préférées et leur attribue ensuite des points. Pour la première de sa liste, 10 points, et 1 point pour la dernière. Le résultat final correspond à l’addition de tous les points de tous les experts. Un critère repose sur le fait que les start-up sélectionnées chaque année ne doivent pas avoir plus de 5 ans. Elles doivent aussi avoir un fort potentiel de succès commercial.

Wer hat es in die TOP 100 Schweizer Startups 2017 geschafft?

Die siebte Edition des TOP 100 Schweizer Startup Awards fand mit über 700 Gästen in der alten NZZ Druckerei in Schlieren statt. Das breite Spektrum an innovativen High-Tech Startups lockte Dutzende Investoren vom Ausland und gar aus China an diesen exklusiven Event. Die Gewinner 2017 sind Ava, L.E.S.S. und Flyability, Startups, die global expandieren und bereits mehrere Millionen aus Finanzierungen erhielten.

Die Schweiz bleibt laut dem Global Innovation Index 2017 das innovativste Land der Welt – zum siebten Mal in Folge. Die auserwählten TOP 100 Schweizer Startups zeigen uns auch weshalb. 36 neue Teilnehmer haben es in die diesjährige Rangliste geschafft und stehen damit für die Dynamik des Schweizer Startup-Ökosystems. Rückblickend beweisen die 100 Experten einen guten Riecher, was die Wahl der Gewinner betrifft.

Und die Gewinner sind …
Ava, L.E.S.S. und Flyability: die TOP 3 Startups von 2017 repräsentieren die breite Palette und hoch-stehende Qualität von Schweizer Innovation mit globalem Potenzial: 2015 noch auf Rang 94, darf sich das Zürcher Startup Ava heute, mit seinem klinisch getestetem wearable device, welches die fruchtbaren Tage der Frau innerhalb des Menstruationszyklus misst, auf dem ersten Platz feiern. Das Startup ist bereits auf dem US-Markt und hat eine Finanzierungssumme von 12 Millionen Franken erhalten. Nun bereitet es sich auf die Serie B Runde vor, um seine globale Expansion zu finanzieren.

Der zweite Rang geht an L.E.S.S., welche mit der nächsten Generation von stromsparenden Lichtquellen, die dünner als ein menschliches Haar sind, herkömmlichen LEDs Konkurrenz machen. Mit einem derzeit vertraulichen Partner planen sie eine Weltpremiere in der Autoindustrie (wird an der Messe Frankfurt bekannt gegeben) und erweitern ihr Startup auf 30 Mitarbeitende. Den dritten Platz belegt Flyability, welche die ersten kollisionstoleranten Drohnen namens Elios für bisher unerreichbare Orte herstellen. Das Lausanner Startup war bereits in den TOP 100 2014 mit dabei und erreichte letztes Jahr eine Umsatzhöhe von 6 Millionen Franken. Das Ziel für 2017 ist es, diese Summe zu verdreifachen und 60 Mitarbeitende einzustellen.

Die Startup- und Innovationsszene wird endlich weiblicher
Dieses Jahr möchte das TOP 100 Magazin Frauen mit Startup-Ambitionen würdigen. Es zeigt weibliche Entrepreneure und Führungskräfte, als auch Frauen im Ökosystem, die Startups in ihrer Finanzierung, mit Vorstandsbeteiligung und fachlichen Expertise unterstützen.

Über den TOP 100 Swiss Startup Award
Jedes Jahr seit 2011 organisiert startup.ch den TOP 100 SWISS STARTUP AWARD. Die 100 innovativsten und vielversprechendsten Schweizer Startups werden von 100 führenden Startup-Experten auserlesen. Jeder Experte reicht seine persönliche Rangliste mit seinen 10 favorisierten Startups ein. Dabei müssen die Unternehmen jünger sein als fünf Jahre und hohes Potenzial für einen kommerziellen Erfolg aufbringen. Der Erstplatzierte erhält 10 Punkte, für den zweiten Platz gibt es 9 Punkte und Rang 10 bekommt schliesslich noch 1 Punkt. Die TOP 100 Schweizer Startups re-präsentieren die Rangliste der Startups mit der erreichten Gesamtpunktzahl.

(Press Release)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

Partners

Contributors