r going wird von Genilem unterstützt

26.09.2012 14:28
Das Selektionskomitee von Genilem Aargau hat in seiner letzten Sitzung der Einzelfirma r going ein kostenloses drei-Jahres-Coaching zugesprochen. Das Jungunternehmen aus Aarau hat eine dynamische Sitzschale für Rollstuhlfahrer entwickelt und steht nun vor deren Vermarktung.
Die Sitzschale des Jungunternehmens r going erleichtert Rollstuhlfahren den Alltag. Die bewegliche Sitzschalen-Konstruktion reduziert Ru_ckenschmerzen, Druckstellen (Dekubitus), Spastik (Muskelverkrampfungen), Bewegungsarmut und -störungen, Fehlstellungen, Probleme mit kardiovaskulären Funktionen und Atemfunktionen.
 
Die neuartige Sitzschale hat eine bewegliche Rückenlehne aus Rippen- und Gelenkelementen, die dem Rumpfskelett nachempfunden sind. Die Rückenlehne kann sich je nach Variante bis zu 22 bzw. 40 Grad vor- und zurückbeugen, seitlich kann sie sich um gut 30 Grad neigen. Sie ermöglicht es den Rollstuhlfahrenden, die Sitzhaltung zu verändern und die Druckpunkte zu verlagern, wie Messungen mit einer Druckmessmatte auf der Sitzfläche ergaben.
 
Entwickelt wurde die Sitzschale im Rahmen eines KTI-Projekts  mit der Berner Fachhochschule BFH-TI, der EMPA, verschiedenen Orthopädie-Technikern und dem Jungunternehmen r going. „Das im Projekt entwickelte Funktionsmuster gilt es nun marktreif zu machen“, erklärt Roger Hochstrasser, der Gründer von r going. Die Markteinführung ist für Ende 2013 geplant. Parallel zu den letzten Schritten der Produktentwicklung läuft eine medizinische Evaluationsstudie zusammen mit der Zürcher Fachhochschule ZHAW. Zudem wird das Produkt auch noch nach Kriterien des Industrialdesigns zusammen mit der Luzerner Fachhochschule HSLU gestaltet.
 
Für diese wichtige Phase hat sich r going-Gründer Roger Hochstrasser Unterstützung von der Beratungsorganisation Genilem gesichert. Hochstrasser wurde für ein kostenloses dreijähriges Coaching durch erfahrene Geschäftsleute ausgewählt.
 
Genilem ist eine Supportorganisation, die schweizweit Gründer mit drei Jahre dauernden kostenlosen Coachings unterstützt. Insgesamt profitierten davon bereits über 300 Unternehmen. Die Coaches sind erfahrene Unternehmer, die selbst schon alle Phasen des Unternehmenszyklus mitgemacht haben. Zudem steht den Coachees das Netzwerk ihrer Coaches zur Verfügung.
Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

21.07.2017
Editorial

The best go into an accelerator

Partners

Contributors