Swiss Fintech Award mit Lean Approach

Author: Stefan Kyora

03.11.2015 08:54

Related tags

Noch bis zum 30. November kann man sich für den Swiss Fintech Award bewerben. Dem Gewinner winken neben einer fünfstellige Preissumme eine Wild Card zu Accenture‘s FinTech Innovation Lab in London.

Am 31. März 2016 wird in Zürich das Forum „FinTech 2016“ über die Bühne gehen. Im Rampenlicht der Konferenz werden auch die drei Finalisten des Swiss Fintech Award stehen. Sie werden dort pitchen und um den Sieg kämpfen. Für den Gewinner gibt es einen Geldpreis. Zudem wird er im Fintech Innovation Lab von Accenture in London aufgenommen. Alle Finalisten werden im Vorfeld des Events von einem Boot Camp und einem Speed Dating mit Banken und Investoren profitieren.

Noch ist allerdings nicht alles rund um den Preis genau definiert. Dies betrifft die Höhe des Geldpreises genauso wie die Frage, welche Kategorien es letztlich geben wird. Aufgrund der hohen Dynamik im Fintech-Umfeld wollen die Organisatoren hier nicht im Vorhinein Regeln festlegen, die sich schnell als überholt herausstellen. Stattdessen bleibt man offen für die Entwicklung des Segments. Im Grunde handelt es sich um einen „Lean Approach“, wie man ihn heute auch von Startups kennt.

Eine zweite Besonderheit des Preises ist die breite Abstützung. Zu den Netzwerkpartner gehören Grossunternehmen, Hochschulen und die Exportförderung SGE aber auch Verbände wie die Swiss Finance Startups und nicht zuletzt der Startupticker. Und auch das Preisgeld wird durch einen Gönner-Club aufgebracht werden.

Die breite Abstützung zeigt sich zudem in der Jury. Hier sind Investoren wie Marc Bernegger und Daniel Gutenberg genauso vertreten wie Unternehmer – etwa Jan Schoch von Lenonteq – und Vertreter von Grossunternehmen, darunter Credit Suisse, Barclays, Accenture und SIX. Die prominent besetzte Jury stellt einen zusätzlichen Anreiz für eine Bewerbung dar, ermöglicht sie den Teilnehmern des Wettbewerbs doch effektives Networking.

Die Teilnahmebedingungen sind bewusst sehr offen gehalten. Der Wettbewerb richtet sich an Unternehmen mit Bezug zur Schweiz, zum Beispiel mit einem Schweizer Gründer. Ein Höchstalter für teilnehmende Firmen gibt es nicht. Die Bewerbungsfrist endet am 30. November. Weitere Information auf der Webseite des Awards.

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Principal

01.07.2016
Editorial

As fearless as Gutenberg

Partners

Contributors