Die Klimastiftung Schweiz spricht 1,25 Millionen für Start-ups und KMU

12.11.2012 15:18
Eine Heizung, die auch Strom erzeugt, eine Duschwanne, die Wärme aus dem Abwasser zurückgewinnt, oder eine Leichtbau-Solarzelle: Ideen von Schweizer und Liechtensteiner KMU können Millionen von Tonnen CO2 einsparen. Die Klimastiftung Schweiz hat am Freitag sechs vielversprechenden neuen Ideen ihre Unterstützung zugesprochen. Eine Finanzspritze erhalten auch 15 KMU, die in ihrem Betrieb CO2 oder Strom sparen. Insgesamt 1,25 Millionen Franken hat der Stiftungsrat auf 20 KMU verteilt.
Warum spülen wir beim Duschen das warme Wasser ohne weitere Nutzung weg? Können wir mit der Wärme, die beim Heizen entsteht, zusätzlich auch noch Strom produzieren? Brauchen Solarzellen wirklich so viel Alu und Glas als Rahmen? – Diese Fragen beschäftigen erfinderische Start-ups und KMU in der Schweiz und Liechtenstein. Wenn aus ihren Ideen vielversprechende klimafreundliche Produkte entstehen, hilft die Klimastiftung Schweiz bei der Finanzierung mit. 1,25 Millionen Franken hat der Stiftungsrat am Freitag, 2. November, für 21 Projekte von 20 kleinen und mittleren Unternehmen gesprochen Darunter unter anderem für die umweltfreundliche Duschwanne des Bieler Jungunternehmens Joulia. «Wir freuen uns, Projekte fördern zu können, die je nach ihrem späteren Erfolg den Ausstoss mehrerer Millionen Tonnen CO2 verhindern können», sagt Gabriele Burn, Präsidentin der Stiftung.

Neben den grossen Projekten, die zweimal im Jahr bewilligt werden, bearbeitet die Klimastiftung Schweiz ständig Anträge über bis zu 20'000 Franken für kleinere Projekte. Die Anschaffung energiesparender Maschinen und Lampen, die Isolation von Gebäuden oder die Kühlung von Computern mit Aussenluft gehören beispielsweise zu den Standardmassnahmen, die in einem einfachen Onlineformular beantragt werden können. «Die vielen kleinen und mittleren Unternehmen der Schweiz und in Liechtenstein haben gemeinsam ein grosses Potenzial für umweltfreundliche Massnahmen», sagt Gabriele Burn und ergänzt: «Gleichzeitig bleiben KMU, die sich den neuesten Umweltstandards anpassen, wettbewerbsfähig.»
 
KMU fördern – Klima schützen. Nach diesem Motto unterstützt die Klimastiftung Schweiz Projekte kleiner und mittlerer Unternehmen, die einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Stiftung hat seit der Gründung 2008 über 170 Projekte von KMU mit rund 6.8 Mio. Franken unterstützt.
Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Principal

02.12.2016
Editorial

Open Innovation is on-trend

Partners

Contributors