Erste Programmierschule für Flüchtlinge mit 100 Prozent Erfolgsquote

16.06.2017 09:49

Related tags

Powercoders Absolventen

Im Frühjahr hat „Powercoders“ erste Flüchtlinge im Rahmen eines zwölfwöchigen Programms ausgebildet. Sämtliche Teilnehmer fanden anschliessend Praktikumsplätze – auch bei Startups. Im Herbst findet ein zweites Programm in Zürich statt. Für interessierte Firmen, Coaches und Mentoren findet am 19. Juni eine Informationsveranstaltung statt.

Die Schweiz hat zu wenig IT-Spezialisten: Die neuste Studie des Berufsverbands ICT-Berufsbildung Schweiz prognostiziert bis 2024 einen Mangel von 24‘800 Fachkräften. Andererseits steht Europa aufgrund der Flüchtlingsströme vor Herausforderungen. Auch in der Schweiz gehört die Einwanderung zu den Hauptsorgen der Bevölkerung. Gleichzeitig wird die Arbeitsintegration von Flüchtlingen zu einer zunehmend schwierigeren Aufgabe der Behörden.

Dabei geht schnell vergessen, dass viele Einwandernde in ihrem Herkunftsland Unternehmer oder innovative Wissenschaftlerinnen waren. Die Schweiz hatte im Jahr 2015 neben Grossbritannien den grössten Anteil an hochqualifizierten Flüchtlingen, wie das Centre for Economic Policy Research (CEPR) in London festhält. Das CEPR ruft zu neuartigen Lösungsansätzen auf.

«Powercoders» mit einer aktuellen Erfolgsquote von 100%
Die Berner IT-Branche hat dank der Unterstützung des Migros-Kulturprozents und von Raiffeisen Schweiz gezeigt, was erfolgreiche Integration von Flüchtlingen bedeuten kann. Im Januar starteten vier Teilnehmerinnen und elf Teilnehmer aus acht Nationen das zwölfwöchige Coding Bootcamp in Bern. Anfang April hielten sie alle ihr Diplom in den Händen. Und nicht nur das: Alle starteten wenige Tag darauf ihr Praktikum – einige mit der Aussicht auf eine Festanstellung.

Zweites Bootcamp in Zürich
«Die talentierten Flüchtlinge und die offenen IT-Betriebe sind der Hauptgrund, dass wir die Erfolgsgeschichte weiterschreiben wollen, ja müssen», so Initiant Christian Hirsig. Am 25. September startet das zweite Coding Bootcamp für Flüchtlinge in der Schweiz in der Garage des Impact Hubs. Bewerben können sich Flüchtlinge bis am 31. Juli 2017. Am 19. Juni 2017 ab 18.30 Uhr findet im Impact Hub Viadukt eine Informationsveranstaltung für Zürcher IT-Firmen, Coaches und Mentoren statt. Am 3. Juli 2017 sind Sozialarbeiter und potenzielle Teilnehmer eingeladen. Idealerweise sprechen die sich bewerbenden Flüchtlinge fliessend Englisch und haben bereits Vorkenntnisse in der IT. Weitere Infos finden sich auf powercoders.org.

Über Powercoders
Powercoders ist ein Schweizer Verein mit Sitz in Bern. Das Projekt hat der Berner Unternehmer Christian Hirsig ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Sunita Asnani, Marco Jakob und vielen Freiwilligen organisierte er die erste erfolgreiche Durchführung in Bern. Der Civic Entrepreneur Hannes Gassert überzeugte das Berner Team den Schritt nach Zürich zu wagen. So sind Christian Hirsig und Sunita Asnani auch in Zürich im Lead. Einen Ersatz für Marco Jakob als Lehrverantwortlicher suchen die beiden noch. Hannes Gassert steht mit seinen Erfahrungen und seinem Netzwerk zur Seite. Und dank der Unterstützung der Arcas Foundation fiel nun endlich der Startschuss.

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Principal

23.06.2017
Editorial

One big innovation park

Partners

Contributors