Bündner Jungunternehmer/in des Jahres gesucht

19.06.2017 08:13

Related tags

Jungunternehmerforum

Am jährlich stattfindenden Bündner Jungunternehmerforum wird seit 2014 der oder die Bündner Jungunternehmer/in gewählt. Es winken Image-Videoclips, Portraits in der Tageszeitung «Die Südostschweiz», und für den Sieger neu ein Preisgeld von 3000 Franken.

Nach AlpenHirt2014 und Skinrock 2015 wurde 2016 das Startup Buyfresh aus Maienfeld mit dem Jungunternehmerpreis Graubünden prämiert. „Das grosse Echo in Graubünden hat die Bekanntheit von Buyfresh wesentlich erhöht und uns zahlreiche wertvolle Kontakte und Bekanntschaften verschafft. Eine gute Basis, um weitere Ziele zu erreichen“, so Franco Jenal von Buyfresh.

Beim Startup Duell des Jungunternehmerforums hat man die Chance am Final teilzunehmen und sich dem Publikum zu präsentieren. Die drei Finalisten erhalten einen Image-Videoclip, welche die Studierenden Multimedia Producer der HTW Chur erstellen. Ausserdem profitieren sie von Portraits, die in der Tageszeitung «Die Südostschweiz» erscheinen werden. Der Sieger erhält neu ein Preisgeld von 3000 Franken.

Gesucht werden in Graubünden domizilierte Jungunternehmer/innen mit nicht alltäglichen Geschäftsmodellen oder Nischenprodukten, die erfolgreich auf dem Markt eingeführt worden sind. Interessenten können sich ab sofort bis zum 31. August 2017 bewerben. Zum ersten Mal ist auch eine Online Bewerbung möglich, die bis zum 15. Juli 2017 eingereicht werden kann. Das nächste Forum findet am Donnerstag, 26. Oktober 2017 in der Aula der ibW in Chur statt.

Wer eine Firma gründet, muss sich nebst seinem Fachgebiet mit Fragen der Unternehmensführung, Versicherung, Vorsorge, Finanzierung, Liquidität, Kommunikation, Buchhaltung und anderem mehr auseinandersetzen. «Wir wollen jungen Unternehmerinnen und Unternehmern eine Plattform bieten», so Claudia Vieli Oertle, die Veranstalterin des Jungunternehmerforums Graubünden. Dies wird mit Fachwissen, Erfahrungsaustausch, Networking und der Auszeichnung Jungunternehmer/in Graubünden 2017 auf verschiedene Arten ermöglicht.

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related tags

Read more about

Principal

11.08.2017
Editorial

Popular Switzerland

Partners

Contributors