Zweite Finanzierungsrunde für Swisstom

10.01.2013 10:47

Related tags

Das Medizintechnik-Start-up Swisstom hat die zweite Finanzierungsrunde geschafft. Als Lead-Investor engagiert sich weiterhin Zühlke Ventures. Insgesamt hat Swisstom nun mehr als sieben Millionen Franken Risikokapital generiert.

Die Technologie von Swisstom macht es möglich, in Lungen und Herzen von lebenden Patienten zu schauen und diese in Echtzeit zu überwachen. Dies hat das junge Unternehmen mit Prototypen gezeigt. Dank der zweiten, erfolgreich abgeschlossenen Finanzierungsrunde ist der nächste Schritt – die Entwicklung zur Serienreife und die Lancierung auf dem Markt – gesichert.

Einen Teil des Finanzierungsbedarfs tragen die bisherigen Kapitalgeber, doch auch neue Investoren liessen sich für das Vorhaben gewinnen. Swisstom und Zühlke Ventures gelang es, mehr als das nötige Kapital von zwei Millionen Franken zu beschaffen. Damit kann die Entwicklung des Unternehmens zusätzlich beschleunigt werden. Swisstom hat somit innerhalb  von 18 Monaten Risikokapital von über sieben Millionen Franken akquiriert.

Für die Finanzierung der Markteinführung planen Swisstom und Zühlke Ventures eine weitere Runde. Martin Rutishauser, Partner von Zühlke Ventures, ist zuversichtlich, dass auch dieser Schritt gelingen wird: „Swisstom hat das Potenzial, Marktführer zu werden. Das wird die Investoren überzeugen.“

Auch unabhängige Experten stellen der jungen Firma ein gutes Zeugnis aus: Swisstom gehört seit 2011 zu den besten 100 Start-ups der Schweiz und liegt bei den Medizintechnik-Start-ups auf Rang sieben (www.startup.ch). Zudem wurde Swisstom 2011 auch mit dem KTI Start-up Label ausgezeichnet.

Partners

Contributors