Mehr Lebensqualität für Allergiker

16.02.2017 09:15

Related tags

Pollen Allergie

Die Swisens AG gewinnt den mit 15‘000 Franken dotierten «Zinno-Ideenscheck» von zentralschweiz innovativ. Das Startup entwickelt ein kosteneffektives Gerät zur automatischen Pollenidentifikation in Echtzeit.

Auch für die vierte Scheckvergabe, die an der 12. Tischmesse Innerschwyz in Schwyz über die Bühne ging,reichten Zentralschweizer KMU wiederum viele gute Ideen ein. Die Palette geht von einer Plattform zur Analyse und Auswertung von akustischen Signalen, über eine rentable Solarstromnutzung, einer automatischen Pollenidentifikation bis hin zu einer digitalen Advertising-Plattform. «In der Zentralschweiz gibt es viele innovative Firmen und Einzelpersonen. Der Beweis dafür sind die Vielfalt und die Qualität der eingereichten Ideen», meinte Bruno Imhof, Geschäftsführer von ITZ InnovationsTransfer Zentralschweiz und Programmleiter von «zentralschweiz innovativ» in seiner Ansprache

Die Jury kürte schliesslich die Firma Swisens aus Horw zum Sieger. Das Startup-Unternehmen entwickelt ein kosteneffektives Gerät zur automatischen Pollenidentifikation in Echtzeit. Rund 20 % der Schweizer Bevölkerung sind auf Pollen allergisch. Die Pollendaten liegen heute mit einer Woche Verzögerung vor und die geografische Auflösung ist gering. In der Schweiz gibt es nur 14 Messstationen. Polleninformationen in Echtzeit könnten helfen, die Lebensqualität von Pollenallergikern zu verbessern und die volkswirtschaftlichen Kosten zu senken.

«Zentralschweiz innovativ» ist das gemeinsame Programm der sechs Zentralschweizer Kantone zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in der Zentralschweiz. Dabei werden KMU bei der Realisierung ihrer innovativen Ideen und Projekte unterstützt. Zusätzlich wird viermal jährlich die beste Idee mit den höchsten Realisierungschancen und dem grössten Marktpotential mit 15‘000 Franken unterstützt.

Chancen umzusetzen braucht verschiedene Ressourcen; wichtig ist dabei auch ein gutes Netzwerk, so der Vorsteher des Schwyzer Volkswirtschaftsdepartements, Regierungsrat Andreas Barraud, in seiner Begrüssungsrede. «Ein solch wichtiges Netzwerk ist auch zentralschweiz innovativ, das Programm der sechs Zentralschweizer Kantone zur Unterstützung von innovativen Ideen», betonte Barraud.

(Press release)

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Please login or
register to use the
bookmark feature

Related News

Related tags

Read more about

Principal

24.03.2017
Editorial

Evidence of great potential

Partners

Contributors