Auszeichnung, Wachstum und Roadshow bei Quitt.ch

02.04.2015 15:58

Die Onlineplattform Quitt.ch ermöglicht es privaten Arbeitgebern, Hausangestellte mit wenigen Klicks korrekt anzumelden und zu versichern. Mehr als 2000 Kunden nutzen die Plattform. Nun begibt sich das Team auf eine Roadshow durch die Schweiz.

Die Akzeptanz von Schwarzarbeit in der Schweiz sinkt. Zudem macht die Politik Druck in Sachen illegaler Arbeitsverhältnisse. Am gestrigen Mittwoch hat der Bundesrat die Vernehmlassung für eine Revision der Schwarzarbeitsbekämpfung eröffnet. Mit den Änderungen im Bundesgesetz über Massnahmen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit (BGSA) soll der Umgehung gesetzlicher Pflichten entgegengewirkt werden.

Der Trend kommt Quitt zupass. Das Unternehmen, dessen Internetplattform die einfachste Möglichkeit darstellt, Hausangestellte korrekt anzumelden und zu versichern, wächst denn auch zügig. „2014 konnten wir die Zahl unserer Kunden auf über 2000 mehr als verdoppeln“, erklärt CEO Philipp Dick. Und wegen der wachsenden Sensibilität gegenüber dem Thema und der gesetzgeberischen Aktivität ist Dick auch für 2015 optimistisch: „Wir haben klare Anzeichen für weiteres Wachstum“, sagt der CEO.

Dazu beitragen soll auch eine Roadshow durch die ganze Schweiz, die am 7. April startet. Die Pop-Up-Office Tour führt durch 5 Schweizer Städte. Für jeweils einen Tag richtet das Team sein Büro in einer anderen Stadt ein. Dabei geht es nicht nur darum, den Quitt-Service vorzustellen, sondern auch Fragen rund um die Anstellung im Haushalt zu beantworten. Die Daten: 7.4. Basel, 9.4. Zürich, 15.4. Genf, 16.4. Bern, 21.4. Pfäffikon. Mehr Informationen auf der Facebookseite von Quitt.

Der durchdachte Service und das Wachstumspotenzial von Quitt haben nun auch die Experten der Initiative SEF4KMU überzeugt. Sie attestieren Quitt ein hohes Wachstumspotenzial und loben auch die Web-Plattform des Startups: „Die Quitt-Plattform überzeugt in ihrer Umsetzung auf ganzer Linie: Sie ist ansprechend gestaltet, vermittelt alle notwendigen Informationen klar und verständlich und lässt sich intuitiv bedienen“, heisst es auf der Webseite von SEF4KMU. Deswegen wurde das Jungunternehmen mit dem «SEF.High-Potential KMU» Label ausgezeichnet.  

Please login or
register to comment

Please login or sign up to comment. Commenting guidelines

Principal

Partners

Contributors